Stellungnahme zum Presseartikel vom 04. April 2017 der Saarbrücker Zeitung

Der Parteiwechsel hat uns, wenn er für die SPD Fraktion auch nicht überraschend war, sicherlich getroffen.
Wenn auch Frau Hennersdorf in keinster Weise durch ihre Arbeit in Partei oder Rat auffiehl, so schmerzt vor allem der Verlust des Mandats, das Frau Hennersdorf durch die SPD Liste erworben hat.
Es ist natürlich so, dass das Mandat an die Person geknüpft ist. Jedoch hätte es schon der SPD zugestanden diesen Sitz im Gemeinderat Bous neu zu besetzen, schließlich hat der Bürger nicht die Person, sondern die Partei und Ihre Liste gewählt.
Die Vorgehensweise von Frau Hennersdorf ist zwar formal nicht falsch, unseres Erachtens jedoch moralisch zweifelhaft. Das Verlassen der Fraktion wiederum, unter anderem begründet mit dem beruflichen Weiterkommen als Mitglied einer anderen Partei, erscheint uns ebenfalls ideologisch und moralisch deplaziert.

Schreibe einen Kommentar